Arlberg.de - Experte für den Arlberg

Startseite   Freie Zimmer   Sonderangebote   A bis Z   Sommer   Winter   Sonstiges   Bilder   Impressum
Bergbahntarife   Hüttenverzeichnis   Dorfbus   Wandern   Klettersteig   Klettergarten   Kinder
Hochseilgarten   Tennis/Squash   Golf   Rafting   Paragleiten   Arlberg Well   Wellnesspark Pettneu
Ski-/Heimatmuseum   Kultur   Golfclub St. Anton   Gastronomie   Veranstaltungen   Sommer-Activ-Card
  
  

Wandern am Arlberg im Sommer

  

Im Herzen der Natur


In reizvoller Natur und gesunder Alpenluft verläuft ein 110 km langes Streckennetz,
das mit dem Wandergütesiegel des Landes Tirol ausgezeichnet wurde.
 


An dem übersichtlichen Beschilderungssystem werden Sie über Ziel, Strecke und Entfernung sowie
Wanderzeit und Schwierigkeitsgrad informiert.

Viele Strecken sind auch für Nordic Walking geeignet.
Genießen Sie die Ruhe in der wunderschönen Bergwelt.
 
  

Wandervorschläge

  

2- bis 3-stündige Wanderungen

1. Vom Informationsbüro zum Skimuseum - Mooserweg zum Moos - weiter ins Dengert, von da dem Sonnenweg folgend zur Rodelalm-Raststelle - von da Abstieg nach Nasserein und über den Wiesenweg zurück nach St. Anton.
2. Vom Informationsbüro - Oberdorf - bis zum Hotel Mooserkreuz - Wanderweg zum Verwallsee - Rundwanderung Verwallsee, Rast beim Rasthaus Verwall und Wanderweg zurück nach St. Anton oder mit Wanderbus möglich.
3. Beginnend wie Punkt 2. ab Abzweigung Futterstadel zum Stiegeneck-Weg zum Waldhäusl - Überqueren der Straße und zurück über den Maienweg - Sennhütte - Mooserweg - Skimuseum - Zentrum.
4. Tourismusverband - Hotel Schwarzer Adler - Sonnenwiese nach Nasserein - Jakobusweg -zurück über St. Jakob.
5. WunderWanderWeg - ein wahrer "Schmaus für die Sinne"
Alle Wege können in umgekehrter Reihenfolge gegangen werden.
  

Blumenwanderungen

1. Wiesenweg nach Nasserein - durch den Waldweg zur Putzenalpe - Abstieg nach St. Jakob - Jakobusweg St. Anton (Gehzeit ca. 5 Std.)
2. Hochalpine Blumenwanderung im August sehr empfehlenswert -Höhenweg zum Kapall - Höhenweg zur Leutkircher Hütte (2.261 m) - von da weiter zum Kaiserjochhaus - Abstieg nach Pettneu über Nessleralm (Gehzeit ca. 10 Std.). Alpine Erfahrung erforderlich!
Blumenarten : Verschiedene Arten von Enzian, ca. 25 Arten Orchideen (Kugelorchidee, Kohlröschen, Frauenschuh), Arnika, Narzissen, verschiedene Anemonen, Teufelskralle, Habichtskraut (Arlberg: reichstes Vorkommen europaweit), Feuerlilien, Türkenbund, Straußglockenblumen, Alpenrosen. Jede Woche sind neue Blumen da. Der Arlberg ist bekannt für seine Vielfalt an Blumen. Bei hochalpiner Blumenwanderung sieht man viele neue Arten, die im Tal nicht blühen, erst über 2.000 m Seehöhe.
  

5- bis 6-stündige Wanderungen

1. Ulmer Hütte : Vom Galzig zur Ulmer Hütte 2.279 m: nicht schwierig - Abstieg über Arlenmähder nach St. Christoph - kurzer Abstieg über Maienweg - Sennhütte - Tal.
2. Kaltenberghütte : Mit Bus nach St. Christoph - von da über Albonaseen zur Kaltenberg Hütte. Retour: Berggeistweg nach St. Christoph oder Abstieg nach Langen und mit dem Zug retour.
3. Konstanzer Hütte : Mit Verwallbus zum Salzhüttl - von da weiter zur Konstanzer Hütte. Retour: Verwallsee, Rosannaschlucht, St. Anton.
  

Hüttenwanderungen 2 bis 3 Tage

1. Vorschlag
1. Tag - St. Anton mit dem Bus nach Pettneu - von da durchs Malfontal zur Edmund-Graf-Hütte (ca. 4 Std.) Übernachtung.
2. Tag - Edmund-Graf-Hütte - hoch zur Niederelbe Hütte - (ca. 6 Std.) Übernachtung.
3. Tag - Niederelbe Hütte - Sessladjoch - St. Anton (7 Std.)
2. Vorschlag
1. Tag - St. Anton - Leutkircher Hütte - Kaiserjochhaus (ca. 6 Std.) Übernachtung.
2. Tag - Abstieg vom Kaiserjochhaus - Nessleralm - Putzenalpe - St. Anton.
Es bieten sich noch viele andere Wandermöglichkeiten. Das sind nur Vorschläge. Wir haben noch viele Hüttentouren.
Begleitung: Wanderführer oder Bergführer.
  
Bildquelle: Tourismusverband St. Anton am Arlberg
  
  
  

Startseite  |  Freie Zimmer  TouriNet |   Seit 18 Jahren online: Zimmervermittlung für den Arlberg, Juli 2016